what you see is what you get?

designer sind keine former oder gießer – trotzdem sollten sie etwas über die grundlagen plastischen gestaltens wissen. daher entschied ich mich dazu, die modellierwerkstatt zu besuchen und einmal in die welt der produktdesigner hineinzuschnuppern.

zunächst wurden die grundlegenden arbeitsschritte in der theorie erklärt, danach ging es direkt in die praktische umsetzung. die proportionen einer 1,5 cm großen eichel übertrug ich nach und nach in ein kopfgroßes tonmodell. anschließend fertigte ich eine verlorene form, sodass ich eine kopie aus gips gießen konnte. die fertige kopie musste anschließend behutsam aus der form gemeißelt werden.

dozent
jörg misch

jahr
2016

NATURSTUDIE